Nachhaltigkeit

Einkaufen mit Mehrwert

Um dem ländlichen Greisslersterben entgegenzuwirken und regionale Produzenten zu stärken, hat sich Markus Wegerth etwas Besonderes einfallen lassen. Kleine Container, vollgefüllt mit Produkten, die man fürs tägliche Leben braucht.

Ein Fisch von wahrer Größe

Veronika Schmalzbauer ist mit dem Waldviertel und dessen Landschaft tief verwurzelt, ihre Berufung fand sie aber unter Wasser: Denn dort wohnt der Waldviertler Karpfen, eine Spezialität, die man im Waldviertel bereits seit 500 Jahren züchtet.

Auf Tuchfüllung mit dem Jaus'nwrap

Rosi Binder und Benedikt Wurth haben ihre Antwort auf die globale Plastikflut gefunden. Mit dem Jaus’nwrap, einem Honigwachstuch, welches Alu- und Frischhaltefolie ersetzt, nachhaltig produziert wird, mehrmals verwendet werden kann und obendrauf ein echter Hingucker ist.

Der Floh: Drei Hauben und ein Hut

Modern und bodenständig zugleich. Obwohl Josef Floh mit seiner Gastwirtschaft Floh in Langenlebarn regelmäßig neue Wege geht, gilt es als Klassiker unter Niederösterreichs Wirtshäusern. Oder vielleicht gerade deshalb?

Naturkosmetik aus dem Weingarten

Dass man aus Trauben nicht nur edlen Wein produzieren kann, zeigt die Kosmetiklinie „dieNikolai“ von Martin Saahs. Schonend von Hand verarbeitet und von der weltweit strengsten, bio-dynamischen Zertifizierung „Demeter" ausgezeichnet.

Von Zuhause für Dahoam

Johannes Bertl und seine Wilhelmsburger Hoflieferanten beliefern die Einzelhändler des Traisentals mit Ihren vielfach prämierten Käsen und Joghurt sowie die Volksschulkinder der Region mit bester Schulmilch.

Karl und die große Freiheit

Die große Freiheit wartet in den Rieden oder Urlaub im Einklang mit der Natur: Wohnwagon Karl steht bei Winzer Hansi Schöller inmitten seines Traisentaler Weingartens.

Wo die Fäden zusammenlaufen

Eine große Portion Idealismus, gepaart mit einer Brise Verrücktheit reichen manchmal aus, um gewisse Dinge am Laufen zu halten. Wie die Maschinen der ältesten Frottierweberei Österreichs Wirtex. Seit sechs Jahren halten Rudolf und Monika Strobl die Fäden hier zusammen und haben dem Betrieb neues Leben eingehaucht.

Ein Beruf mit Haken

Die Waldviertler Stauseen und seine Bewohner faszinieren Bernhard Berger seit früher Kindheit an. Gefischt wird zu jeder Jahreszeit, bei Badewetter oder genau dann, wenn sich über dem Wasser eine dicke Eisschicht bildet. Dann rückt Bernhard zum Eisfischen aus.

Da wächst die Freude!

Am Anfang war ein klappriger Lieferwagen, die alte Lederhose vom Vater und eine Idee: im Waldviertel Kräuter und Gewürze biologisch anzubauen und zu vermarkten. Johannes Gutmann über holprige Anfänge und die Kraft einer guten Idee.

Cook the Gart'l

Wer das Besondere sucht, wird es im Molzbachhof von Peter Pichler finden. In dritter Generation führt er das Lebenswerk seiner Familie weiter. Mit Pfiff und „Gaumenkitzel“. Denn hier gehen Innovation und Nachhaltigkeit Hand in Hand.