Hannes Walha Bilder, © Daniel Gollner

Das gelbe Gold des Wienerwaldes

Imker Hannes Walha liebt es, wenn es in seinem Garten summt und brummt.

Manchmal entscheidet der Zufall über das Schicksal. So auch bei Hannes Walha. Als er eines Tages beim Frühstück im Wienerwald saß und zufällig im Fernsehen sah, wie eine Imkerin dem Bundespräsidenten ein Glas Honig überreichte, kam ihm ein wegweisender Gedanke: „Ich dachte, es wäre eine gute Idee, wenn ich mir selbst einen Bienenstock zulege, dann hätte ich für mich und meine Freunde selbst gemachten Honig. Gedacht, gesagt, getan. Einige Wochen intensiven Recherchierens später, fuhr Hannes alleine nach Burgstall um vier Bienenvölker abzuholen und kam mit 40.000 Passagieren am Rücksitz wieder nach Hause. „Eine Autofahrt der etwas anderen Art, wenn man vier summende, brummende Kästen voll mit Bienen chauffiert.“ Tags darauf flogen sich die Bienen in seinem Garten ein, das große Abenteuer begann.

Lesen Sie weitere Geschichten:

weiterlesen